FANDOM


Der Mars- Heimat der Aliens?Bearbeiten

Die Ökosphäre (oder habitable Zone) reicht in unserem Sonnensystem von 0,95 bis 1,37 AE Abstand zur Sonne. In unserem Sonnensystem befindet sich nur die Erde innerhalb dieses Gürtels um die Sonne, der Mars liegt knapp

außerhalb.

Höheres oder gar intelligentes Leben

gibt es auf dem Mars nicht

Wissenschaftler halten jedoch

primitive Lebensformen (Mikroben)

tiefer im Boden, um vor UV-Strahlen

geschützt zu sein, für denkbar.


• •Der Gedanke an die Möglichkeit vonLeben auf dem Mars beflügelte oft dieFantasie der Menschen. Im 18.Jahrhundert beobachtete man, dassdie dunklen Flecken auf derMarsoberfläche ihre Farbe änderten und wuchsen oder schrumpften. Manhielt sie für ausgedehnteVegetationszonen, deren Ausdehnungsich mit den Jahreszeiten änderte. •Durch Schiaparellis „Entdeckung“ derMarskanäle wurden die Spekulationenum intelligentes Leben auf dem Marsangefacht.•



•So entstanden zahlreiche Legenden um vermeintliche Zivilisationen auf dem Mars.Die Diskussionen um die „Marsmenschen“ hielten etwa ein Jahrhundert an. DerUS-Amerikaner Percival Lowell, einer derheftigsten Verfechter der Marskanäle-Theorie, gründete sogar eine eigeneSternwarte, um die Marsbewohner zu erforschen. Für ihn waren die Kanäle das Produkt außerirdischer Ingenieure, diegeschaffen wurden, um die Marszivilisation vor einer großen Trockenheit zu retten.Lowell beschrieb seine Vorstellungen derMarswelt in zahlreichen Publikationen, die weite Verbreitung fanden.


•Obwohl nicht alle Astronomen die Kanäle sehen konnten und keineFotos existierten, hielt sich die Theorie, begleitet von einer heftigenDebatte. Die Vorstellung vonaußerirdischem Leben übt bis heuteeine Faszination auf die Menschenaus, die mit wissenschaftlichemInteresse alleine oft nicht erklärtwerden kann. Erst die Ergebnisseder unbemannten Marsmissionenbeendeten den Streit um die Kanäle.